Laufprojekt

Deine Hilfe für Haiti

Das am Lauf berücksichtigte Projekt «Espas Pa Mwen» bietet Bildung für junge Frauen und Mädchen in den Slums von Haiti. Im Zentrum des YWCA in Pétion-Ville finden diese einen sicheren Ort.

Haiti gilt als das ärmste Land des amerikanischen Kontinents. Die Bevölkerung leidet unter Problemen wie Gewalt, Korruption, Unterernährung und ungenügender Bildung. Im Speziellen sind Mädchen und junge Frauen von den Problemen betroffen. Oft werden Mädchen sexuell missbraucht. Wegen der hohen Gewaltrate denken viele junge Frauen, dass es normal ist, geschlagen zu werden.

Das Zentrum des YWCA steht direkt am Rand eines Slums und ist so für die Begünstigten gut zu Fuss erreichbar. Die Angebote stehen jungen Frauen ungeachtet ihrer religiösen und politischen Zugehörigkeit offen und tragen ihren Bedürfnissen nach Würde, Frieden und Sicherheit Rechnung.

Weitere Infos findest du auf der Projektseite von Horyzon.

Unterstützte Projekte der Vergangenheit

Seit dem ersten Limmattalerlauf erliefen 4520 Läufer*innen 64 732 km und spendeten 1 194 524 Fr. Danke für euren Einsatz und weiter so!
14. September 2019, Haiti
Sexuelle Aufklärung/Gewaltprävention/Bildung – ? Läufer*innen liefen ? km und spendeten ? Fr. Es liegt an dir. Sei dabei und Hilf uns auf dem Ziel zu 150 000 Fr. passend zum 15. Jubiläum! Melde dich jetzt gleich an und geh auf Sponsorenjagd!
3. September 2016, Kolumbien
Förderung und Bildung von Jugendlichen – 146 Läufer*innen liefen 2045 km und spendeten 36 000 Fr.
6. September 2014, Kolumbien
Förderung und Bildung von Jugendlichen – 227 Läufer*innen liefen 3169 km und spendeten 55 000 Fr.
8. September 2012, Bangladesch
Gesundheits- und Quartierentwicklungsprogramm – 162 Läufer*innen liefen 2399 km und spendeten 44 000 Fr.
18. September 2010, Kolumbien
Förderung und Bildung von Jugendlichen – 236 Läufer*innen liefen 3595 km und spendeten 59 500 Fr.
27. September 2008, Bangladesch
Quartierentwicklung/Gesundheit – 197 Läufer*innen liefen 3089 km und spendeten 75 400 Fr.
23. September 2006, weltweit
HIV/AIDS-Bekämpfung – 221 Läufer*innen liefen 3441 km und spendeten 77 496 Fr.
18. September 2004, Ecuador
Quartierentwicklung in Santo Domingo – 239 Läufer*innen liefen 3572 km und spendeten 100 600 Fr.
14. September 2002, Ecuador
Quartierentwicklung in Santo Domingo – 346 Läufer*innen liefen 5150 km und spendeten 110 000 Fr.
23. September 2000, Bangladesch
Quartierentwicklung/Gesundheit – 531 Läufer*innen liefen 7671 km und spendeten 125 528 Fr.
26. September 1998, Bangladesch
Quartierentwicklung/Gesundheit – 532 Läufer*innen liefen 7691 km und spendeten 125 000 Fr.
7. Juni 1997, Bangladesch
Quartierentwicklung – 531 Läufer*innen liefen 7000 km und spendeten 125 000 Fr.
8. Juni 1996, Togo
Quartierentwicklung – 503 Läufer*innen liefen 6849 km und spendeten 102 000 Fr.
17. September 1994, Ecuador
Quartierentwicklung in Santo Domingo – 326 Läufer*innen liefen 4550 km und spendeten 71 000 Fr.
19. Juni 1993, Bangladesch
Zentrum Chittagong/Quartierentwicklung – 323 Läufer*innen liefen 4511 km und spendeten 90 000 Fr.